Ketsch

TSG Ketsch Wanderabteilung unterwegs im Odenwald

Ins Felsenmeer eingetaucht

Archivartikel

Ketsch.Felsenmeere in den Wäldern, genannt Geotope, gibt es einige in Deutschland. Eines davon, das Ebersberger Felsenmeer, liegt im Odenwald und war Ziel der TSG Wanderfreunde. Sie durchstiegen dort eine Vielzahl von beeindruckenden, quaderförmigen, vermoosten Bundsandsteinblöcken.

Ausgangspunkt der zehn Kilometer langen Wanderung war das Himbächel-Viadukt nahe Hetzbach. Diese eingleisige, im Abschnitt Erbach-Hetzbach gelegene Brücke wurde in den Jahren 1880/1881 erbaut. Es ist die bedeutendste Eisenbahnbrücke in Hessen und ein historisches Wahrzeichen deutscher Ingenieurbaukunst. Die Bogenbrücke ist 250 Meter lang und besteht aus zehn Bögen mit je 20 Metern lichter Weite und bis zu 43 Metern Höhe.

Die Sehenswürdigkeiten liegen entlang des Nibelungensteigs, auf dessen gewundenen Pfaden sich die Wanderer bis kurz vor ihrem Ziel, der Passhöhe Reußenkreuz, bei bestem Wetter bewegten. Im Waldgasthof Reußenkreuz klang der schöne Wandertag mit saisonalen Odenwälder Speisen und Getränken aus. ws

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional