Ketsch

SPD Nachfrage bei Verwaltung wegen Gestank im Ort

Kanäle durchspülen

Ketsch.„Vor einigen Wochen war immer mal wieder ein unangenehmer Gestank in den Morgenstunden in Ketsch wahrzunehmen. Für einige Bürger der Enderlegemeinde nichts Neues, immerhin umgibt die Gemeinde nicht nur das Klärwerk, sondern es gibt auch Felder mit eigenen, nicht immer schlechten Gerüchen“, schreibt die SPD-Ratsfraktion in einer Pressemitteilung. Doch in dieser Intensität aus den Kanälen seien die Gerüche eher selten, heißt es weiter.

Auch Bürgermeister Jürgen Kappenstein sei dies aufgefallen, ergab eine Nachfrage von Gerhard Jungmann und der SPD-Fraktion im Gemeinderat. „Es stank fürchterlich“, so der Bürgermeister bei der zurückliegenden Sitzung. Die erste Vermutung der SPD-Fraktion teilte die Verwaltung: Die besondere Situation der Kanalbaumaßnahmen sowie die Wettersituation mit wenig Regen, viel Sonnenschein und sehr schwüler Luft haben die Kanäle erheblich belastet. Aktuell lässt die Gemeindeverwaltung die Kanäle einmal im Jahr durchspülen. Dazu kommen zusätzliche Reinigungen im Zuge von Sondermaßnahmen, die in größeren Jahresabständen anfallen.

Aufgrund der momentanen Umstände begrüßt der Ketscher SPD- Ortsverein den Vorschlag des Bürgermeisters, dass zeitnah eine Sonderreinigung der Kanäle stattfinden soll, sobald die Baumaßnahmen beendet sind, heißt es im Schreiben. Der Ortsverein ist sich allerdings nach eigenem Bekunden nicht sicher, ob die Kanäle generell zweimal im Jahr gereinigt werden sollten, um Gestank vorzubeugen, und gibt hierfür Kostengründe und vor allem den Aspekt des Umweltschutzes an.

Immerhin zeige diese Situation auch etwas Gutes: Nämlich, dass sich die Bürger beim Wassersparen viele Gedanken gemacht haben in den letzten Jahren. Es scheint die zusätzliche Wassermenge zum Regen zu fehlen, die nötig wäre, um diese Kanäle zu spülen. Der SPD-Ortsverein werde dieses Thema weiter verfolgen und Infos sammeln. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional