Ketsch

Rheinhalle Mit Aufführung wird es auch dieses Jahr nichts / Regisseur Dirk Berger und Bürgermeister Jürgen Kappenstein verständigen sich auf erneute Verschiebung

Keine Proben – keine Enderle-Spiele

Ketsch.Gemäß des 2000 festgelegten Turnus von zehn Jahren hätten bereits im September 2020 die siebten Enderle-Festspiele in Ketsch stattfinden sollen. Ganze vier Vorstellungen waren in der Rheinhalle geplant. Rund 100 Laiendarsteller und Statisten hätten vor fast 900 Zuschauern bei jeder Vorstellung die Sage um den ersten Schultheiß von Ketsch aus dem 16. Jahrhundert mit Theater, Gesang und Tanz

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3796 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional