Ketsch

Feuerwehr Trockenheit sorgt für Flächenbrände / Greifvogel verfängt sich in Zaun

Keine ruhige Nacht für Rettungskräfte

Archivartikel

Ketsch.Die Feuerwehr wurde am Sonntag und am frühen Montag durch mehrere Einsätze in Atem gehalten, heißt es in einer Pressemitteilung. Am Sonntagmorgen begann die Arbeit am Brühler Pfad. Eine Ackerfläche von rund 100 Quadratmetern stand dort in Brand. 3200 Liter Wasser seien nötig gewesen. Mit Wasserwerfer und einem Strahlrohr rückten 13 Einsatzkräfte mit zwei Fahrzeugen den Flammen zu

...

Sie sehen 35% der insgesamt 1119 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional