Ketsch

Hebelstraße Nach Feuer in Wohnhaus wird Hilfe angeboten

Kirche und Kindergarten sammeln für Bewohner

Archivartikel

Ketsch.Feuer sorgt immer für einen großen Schrecken. Wenn es das eigene Haus trifft, ist der Schock groß, die Emotionen überkommen einen und die Hilflosigkeit nimmt Überhand. So muss es den betroffenen Bewohnern des Hauses in der Hebelstraße am Freitag, 5. Juli, ergangen sein. Um kurz nach 10 Uhr brach ein Feuer aus, dass sich vom Erdgeschoss in die oberen Stockwerke ausbreitete (wir berichteten).

...

Sie sehen 18% der insgesamt 2322 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional