Ketsch

Jugendbeirat Wunsch auf bessere Beleuchtung wird wegen zu hoher Kosten nicht angenommen

Klare Absage bei Radwegen

Archivartikel

Ketsch.Zum zweiten Mal in diesem Jahr traf sich der Jugendbeirat im Ratssaal. Dass gleich zehn Plätze am Ratstisch belegt waren – darüber freute sich nicht nur Hauptamtsleiter Ulrich Knörzer, sondern auch Anita Pohl vom Seniorenbeirat und Annette Läppchen (Gemeinderätin, Unabhängige Grüne) sowie Dr. Jörg-Otto Läppchen vom Umweltstammtisch. Sie waren als Beobachter zur Sitzung des Beirates gekommen

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3082 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional