Ketsch

Gewann Entenpfuhl Zweckverband Wasserversorgung Kurpfalz warnt vor einem Abbau von Sand und Kies / Schutzgebiet vorläufig ausgewiesen

Kleinevoß: Das Risiko ist zu groß

Ketsch/Schwetzingen.Die Angst um das Wasser treibt die Menschen um, wenn es um den geplanten Sand- und Kiesabbau im Gewann Entenpfuhl geht. Der Zweckverband Wasserversorgung Kurpfalz (ZWK) verweist nicht ohne Stolz darauf, dass das ZWK-Wasser beispielsweise Mannheim und Heidelberg diente, um die erhöhten Werte an Trifluoracetat (TFA), die der Neckar ab Mitte 2016 verstärkt mit sich brachte, auszugleichen. Und:

...

Sie sehen 6% der insgesamt 7127 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional