Ketsch

Ferdinand-Schmid-Haus Kabarettistin Simone Fleck gefällt als Krawalloma oder als Therapeutin

„Männerobst“ schmeckt genderneutral lecker

Archivartikel

Ketsch.Wie bessert man seine Rente mit Telefonsex auf, wenn man im Altenheim wohnt und wo holt man sich als Seniorin ein paar extra Streicheleinheiten? Auf diese wichtigen Fragen und viele weitere, die man sich vermutlich nie zu stellen gewagt hätte, antwortete Simone Fleck im ausverkauften Ferdinand-Schmid-Haus. Die Dortmunder Kabarettistin gastierte dieses Mal mit ihrem Programm „Männerobst“ in der

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4554 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional