Ketsch

Unfall

Mann (70) nach Unfall eingeklemmt

Archivartikel

Schwetzingen.Erst verbotenerweise auf dem Schlossgartenweg gefahren und dann einen schweren Unfall verursacht: Der Freitagmorgen begann für einen 70-jährigen Mercedes-Fahrer sowie einen 20-Jährigen dramatisch. Ein 70-Jähriger fuhr gegen 7.10 Uhr trotz Verbot auf dem Schlossgartenweg in Richtung Ketscher Landstraße, wobei er die Vorfahrt eines Ford-Fahrers beim Abbiegen auf diese missachtete. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrer verletzt. Der Unfallverursacher wurde zudem in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von den alarmierten Einsatzkräften der Feuerwehr befreit werden. An den beiden totalbeschädigten Autos, welche abgeschleppt werden mussten, entstand ein Schaden von insgesamt mehr als 13 000 Euro, teilt die Polizei mit. Beide Unfallbeteiligten kamen zur weiteren Versorgung in umliegende Krankenhäuser.

Erschüttert zeigte sich Feuerwehrkommandant Walter Leschinski darüber, dass der Notruf erst um 7.55 Uhr, also rund 45 Minuten nach dem Unfall, abgesetzt wurde. „Vielleicht sind die Menschen wegen des Schnees nicht aus den Autos gestiegen, vielleicht dachten sie auch, ein anderer hätte bereits angerufen“, sagte er und betonte, wie wichtig es sei, in solchen Fällen lieber einmal zu viel die 112 zu wählen.Während der Unfallaufnahme und den anschließenden Bergungs- sowie Reinigungsarbeiten musste die Ketscher Landstraße gesperrt werden. Die Sperrung wurde schließlich gegen 9.15 Uhr wieder aufgehoben.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional