Ketsch

Sonnenernte Verein zieht Zwischenbilanz beim Stadtradeln

Mehr Unterstützung erbeten

Archivartikel

Ketsch.Bei der bundesweiten Aktion Stadtradeln ist bereits die erste Halbzeit vorbei, informiert der Verein Sonnenernte. Bislang haben bereits 123 aktiv Radelnde der 16 Ketscher Teams über 11700 Kilometer zurückgelegt. Im Rhein-Neckar-Kreis sind über 4734 Menschen aktiv, die mit 416 000 Fahrradkilometern 61 Tonnen Kohlendioxid vermieden haben.

Die Radler des von der Lokalen Agenda, Umweltstammtisch und Sonnenernte gegründeten Teams Nachhaltigkeit Ketsch haben aktuell 40 aktive Radler zwischen 274 und 2,6 Kilometern eingetragen, 18 Teilnehmer sind noch nicht gefahren, informiert das Team in einer Pressemitteilung. In der Kreiswertung steht das Team Nachhaltigkeit Ketsch derzeit auf dem 13. Platz, das Offene Team Ketsch auf dem 19. und das Marathon-Team auf dem 97. Platz.

„Alle Teams würden sich über eine breitere Unterstützung freuen“, heißt es, Die Aktion soll dazu beitragen, dass zur CO2-Vermeidung mehr Menschen das Fahrrad als umweltfreundliche Alternative zum Auto entdecken und auf die Vorteile, aber auch auf bestehende Mängel des Radverkehrs hinweisen. Insbesondere sollen auch durch den Austausch mit Kommunalpolitikern Probleme vor Ort erkannt werden und so eine Verbesserung der Radinfrastruktur erreicht werden. Teilnehmen können alle Einwohner der Gemeinde sowie Personen, die in Ketsch arbeiten oder einem Verein angehören.

Das wichtigste Ziel der Kampagne ist es, mehr Menschen auf das Rad zu bekommen und dieses Thema durch einen Wettbewerb öffentlichkeitswirksamer darstellen und bearbeiten zu können. zg

Info: Weitere Infos gibt’s unter www.sonnenernte.hpage.de/

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional