Ketsch

Frauen-Union Gemeinderäte und Kandidaten der CDU zu Gast

Mensa und Straße

Archivartikel

Ketsch.Zum politischen Aschermittwoch hat die Frauen-Union ihre Mitglieder und Freunde zum Politkaffee in „Die Starke Confiserie“ eingeladen. Vorsitzende Christina Montag freute sich über viele Gäste und bedankte sich bei den amtierenden Gemeinderäten, Thomas Franz, Rainer Fuchs, Tobias Kapp und Helena Moser für ihren Besuch.

In einem kleinen Beitrag erzählte Helena Moser, dass das Frauenwahlrecht am 19. Januar den 100. Geburtstag gefeiert hat. Der Weg zu diesem Recht, wählen zu dürfen oder gewählt zu werden, war ein langer und steiniger. Bei der Wahl zur ersten verfassungsgebenden Nationalversammlung haben dann aber über 80 Prozent der wahlberechtigten Frauen ihre Stimme abgegeben. Deshalb freut sie sich sehr, dass in diesem Jahr bei den bevorstehenden Kommunalwahlen gleich sieben Frauen für die die Liste der CDU in Ketsch kandidieren werden.

Die anwesenden Kandidaten für den Gemeinderat nutzten die Chance, um sich vorzustellen und für Fragen zur Verfügung zu stehen. Christina Montag erklärte, es sei nunmehr schon Tradition des Politkaffees, dass die CDU-Gemeinderäte Rede und Antwort zu aktuellen kommunalpolitischen Themen stehen.

Die gestellten Fragen decken ein breites Spektrum der Geschehnisse in der Enderlegemeinde ab. Es geht dabei unter anderem darum, wie es mit dem Mensabau der Neurottschule weitergeht und wann weitergebaut werden kann. Auch die „Alla hopp“-Anlage wird natürlich thematisiert. Wie sieht es im Industriegebiet aus und was passiert mit dem Gebäude der „21sportsgroup“, fragen die Anwesenden. Und auch der noch immer andauernde Umbau der Schwetzinger Straße kommt auf.

Nach gut zwei Stunden des ausgiebigen Austausches und der Diskussionen ergreift dann die Vorsitzende nochmals das Wort und bedankt sich bei den Gästen, den anwesenden Gemeinderäten und Kandidaten für die netten Gespräche und die interssanten Themen. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional