Ketsch

St. Bernhard Team vermisst seine Mädchen und Jungen / Wünscheballons steigen in den Himmel

Mit besten Grüßen in die Luft

Archivartikel

Ketsch.Das Team des Kindergartens St. Bernhard hat eine Luftballonaktion mit Grüßen an seine Kinder und jeden mit „Herz für Ketsch“ gestartet – die fröhlich gelben, jeweils mit Karten versehenen Ballons stiegen an diesem Vormittag flott in den strahlend blauen Himmel.

Mit dem innigen Wunsch „Bleibt alle gesund“ sollten natürlich die St. Bernhard-Kinder, aber auch alle Bürger der Enderlegemeinde gegrüßt werden.

„In dieser schwierigen Zeit messe man die Menschen an ihrem Einsatz, ihrer Rücksicht, ihrem Zusammenhalten und ihrer Vernunft und wir als Einrichtung konnten erleben, dass hier in Ketsch viel davon bewiesen wurde“, schreibt das Team des Kindergartens St. Bernhard.

Jeden Tag eine „Hausaufgabe“

Da die St. Bernhard-Kindergartenkinder für jeden Tag eine „Hausaufgabe“ erhalten, war das Thema Luftballon groß angesagt und ein paar Kinder sind – mit gebührendem Abstand – sogar zum Aufstieg der Ballons erschienen.

Das Team vermisst seine Kinder und es hofft auf ein baldiges Wiedersehen – wenn auch noch nicht im regulären Betrieb – so eben doch ein Wiedersehen. „Und: Wer eine Karte findet, sendet diese bitte an uns zurück. Wir sind schon sehr gespannt, wie weit unsere Wünsche geflogen sind“, teilt das Team mit. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional