Ketsch

Schachclub Alle Mannschaften chancenlos / Schnellschachturnier im Ferdinand-Schmid-Haus

Mit Fehlstart in die erste Verbandsrunde

Ketsch.Schwach starteten die drei Ketscher Mannschaften in der ersten Runde der Schach-Verbandsspiele. Ohne Chance war Ketsch 1 gegen Chaos Mannheim, am Ende stand eine deutliche 2,5:5,5-Niederlage auf dem Spielberichtsbogen. Die Punkte für Ketsch holten Tim Schütze mit einem fein herausgespielten Sieg. Remis spielten Marcel Herm, Florian Schrepp und Hans Peter Detter.

Noch deutlicher verlor die zweite Ketscher Vertretung gegen Mannheim-Lindenhof. Die mit zahlreichen starken Jugendspielern gespickte Mannschaft zeigte den Ketscher Routiniers ihre Grenzen. Lediglich Gerhard Teichmann konnte seine Partie gewinnen, Werner Ries holte am Spitzenbrett ein unentschieden.

Das dritte Ketscher Team hatte in Ladenburg ebenfalls keinen Erfolg. Mit drei Remisen von Karl Heinz Schleich, Marvin Tacka und Sebastian Schrepp konnte lediglich Ergebniskosmetik betrieben werden.

Tabellenführung abgegeben

Bei den Nachholpartien zum Chess-960 Turnier musste Florian Schrepp gegen Andreas Leinenbach einen halben Punkt abgeben und verlor seine Tabellenführung an Martin Schrepp. Heinz Sessler gewann gegen Rudi Eichhorn und wahrte so seine Chance auf einen Podiumsplatz.

Bei der Vereinsmeisterschaft in der Gruppe A trennten sich Hans-Peter Detter und Yasin Öztürk recht flott unentschieden. In der Gruppe B besiegte Kai Schäfer Karl Schmid, Alfred Kief setze sich gegen Karl-Heinz Schleich durch.

Am heutigen Freitag findet das Schnellschachturnier statt. Spielbeginn ist um 20 Uhr im Ferdinand-Schmid-Haus. Schachbegeisterte Besucher sind willkommen. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel