Ketsch

Musikverein 1929 Besuch des Probewochenendes macht Lust auf das Frühjahrskonzert / Dirigent Kunihiro Ochi sucht Werke der Ober- und Höchststufe aus

Mit kompletter Dramaturgie in Tönen

Archivartikel

KETSCH.Fremdartige gesungene Laute ziehen Bahn durch die Rheinhalle beim Probewochenende des Musikvereins 1929 Ketsch. Zweieinhalb Tage üben die Musiker mit ihrem Dirigenten Kunihiro Ochi, werden Feinheiten perfektioniert und die Musiker avancieren sogar zum Chor mit indianischen Gesängen, die zu einem der Konzerthöhepunkte gehören.

Beim Probenbesuch erleben wir einen Ausschnitt aus „Mazama“,

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4133 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional