Ketsch

Keilbach „RAUM19“-Studio im Untergeschoss des Wohnmarkts eröffnet / Polster- und Massivholzmöbel im Angebot / Alle Schritte der Produktionskette sind so umweltschonend wie möglich

Nachhaltiges und gesundes Wohnen steht hier im Fokus

Ketsch.Gemütliche Sofas, schicke Massivholzmöbel, praktische Funktionsmöbel – das neue „RAUM19“- Studio hat seinen Platz als Spezialabteilung für gesundes und nachhaltiges Wohnen im Untergeschoss bei Wohnmarkt Fritz Keilbach gefunden. Der Umzug des Wohnraums aus Hockenheim liegt nun bereits ein paar Monate zurück, der Fokus bleibt aber nach wie vor klar auf der Nachhaltigkeit und dem gesunden Wohnen.

„In Ketsch habe ich doppelt so viel Fläche, um die Möbel auszustellen und zu präsentieren, und die Abteilung wird ganztätig von qualifizierten Mitarbeitern des Keilbach-Teams betreut“, erklärt Jürgen Schränkler von der gleichnamigen Handelsagentur.

„Unsere Möbel sind langlebig, qualitativ hochwertig und komplett nachhaltig produziert“, meint er. Es ist ihm wichtig, dass alle Schritte der Produktionskette so umweltschonend wie möglich sind. Nachhaltigkeit sei für ihn nicht nur eine trendige Modeerscheinung.

Deswegen arbeiten alle Hersteller fast ausschließlich mit Partnern aus der direkten Region zusammen und bauen auf vertrauensvolle und zuverlässige Firmenpartnerschaften. Dafür lassen sich die Hersteller sogar durch das Eco Institut Köln zertifizieren. Die strengen Maßstäbe würden dabei weit über die bestehenden gesetzlichen Vorgaben hinausgehen, erklärt er nicht ohne Stolz. Um diese Zertifizierung zu erhalten, müssen Produkte oder deren Bestandteile nicht nur toxikologisch unbedenklich, sondern auch umweltverträglich sein.

„Wir ölen unsere Massivmöbel, die aus nachhaltiger Forstwirtschaft kommen, statt sie mit Schadstoffen zu lackieren, versuchen Verpackungen bestmöglich zu reduzieren, indem wir beispielsweise wiederverwendbare Packdecken nutzen, und vermeiden lange Transportwege. Auch greifen wir bei den Polstermöbeln komplett auf Naturmaterialien zurück – wir gehören dabei zu den Einzigen weltweit, die darauf achten“, erklärt Schränkler im Gespräch.

Zu Letzteren gehören neben Sofas in verschiedenen Farben und Modellen, auch funktionale Schlafcouchen und sogenannte Dining Sofas für den Essbereich. Bezogen sind die Polstermöbel entweder mit hochwertigem Leder von einer Manufaktur, die nur absolutes Bioleder produziert, oder mit reinem Schurwollstoff.

„Die Möbel der Firmen Wolkenweich, Polstermanufaktur, Sixay und Trend Regal, mit denen wir unter anderem zusammenarbeiten, sind nicht nur nachhaltig gefertigt, sondern auch geprüft und wohngesund“, sagt Schränkler.

„Dabei kommt selbstverständlich auch das Design nicht zu kurz“, versichert Schränkler. Die Hersteller haben mit unterschiedlichen Möbelstücken sogar bereits mehrere Designpreise gewonnen. Eine zeitlose und gleichzeitig moderne Gestaltung sorge für anhaltenden Wohngenuss.

Gerne mache Schränkler Termine mit Interessenten aus und berate diese dann direkt vor Ort. Ein Besuch in der neuen Ausstellung im „RAUM19“-Studio lohne sich auf jeden Fall. caz

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional