Ketsch

Gemeindebücherei Onlinerecherche stark aufgewertet / Buchtipp des Monats

Neue Seite bietet verbesserten Service

Archivartikel

Ketsch.Die Gemeindebücherei hat ihren Onlineservice verbessert und eine neue Seite (siehe Webinfo am Ende) eingerichtet. „Auf unseren neu gestalteten Seiten bieten wir nun alle Informationen zum Service der Bücherei – von Metropolbib über Onleihe, von PressReader bis Fernleihe – an. Monatlich wird es einen aktuellen Buchtipp geben“, sagt Bücherei-Leiterin Barbara Breuner auf Nachfrage.

Auf dem bisherigen Rechercheportal war es lediglich möglich, im Bestand der Gemeindebücherei zu recherchieren, die Ausleihfrist entliehener Medien zu verlängern und entliehene Titel vorzumerken. Wie Barbara Breuner erklärt, seien neuerdings ständig aktualisierte Neuerwerbungslisten als so genanntes „Karussell“ sichtbar und für verschiedene Themen aufbereitet. Aktuell drehen sich jeweils ein Karussell zu „Neue Romane“, „Neue Krimis“ und „Einmal quer durch den Garten“.

Eigener Bereich für Kinder

Es gibt einen eigenen Bereich für „Kids & Teens“. Hier können Bestandslisten zu verschiedenen Themen durchforstet werden. Neuerwerbungen geben Aufschluss über „Neue Bilderbücher“, „Neue Jugendbücher ab 13 Jahren“, „Neue Kindersachbücher“ sowie „Neue Comics“. Integriert ist das Onlineportal „Anatolin“ zur Leseförderung in der Grundschule und in allen weiterführenden Schulen. Es bietet Quizfragen zu Kinder- und Jugendbüchern, die der Nachwuchs online beantworten kann. Gefördert wird das eigenständige Lesen. „Anatolin“ verbindet das Lernen in der Schule mit dem Lesen am Nachmittag.

Der erste Buchtipp des Bücherei-Teams ist übrigens der Roman „Libellenschwestern“ von Lisa Wingate, der auf verbrecherischen Adoptionen in den USA bis in das Jahr 1950 basiert. mab

Info: Die neue Seite ist unter www.bibliotheken.kivbf.de/ketsch zu finden.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional