Ketsch

Not und Tugend

Archivartikel

In der Enderlegemeinde gibt es zu wenig Betreuungsplätze für Kinder – das ist die Not. In Ketsch gibt es zwei Erzieherinnen, die mitdenken – sie brachten mit ihrer Idee und dem Konzept einer Waldgruppe der kommunalen Kindertagesstätte Villa Pusteblume die Tugend auf den Weg.

Um aus der Not eine Tugend zu machen, brauchten Saskia Luksch und Laura Romina Adler aber noch die offenen Ohren

...

Sie sehen 41% der insgesamt 969 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional