Ketsch

TSG Wanderabteilung

Novemberblues vertreiben

Archivartikel

Ketsch.Allenthalben liest man in der Zeitung vom Novemberblues. Früher vielleicht eher als Novembertrübsal oder Novembertraurigkeit bezeichnet. Doch was kann man dagegen tun? Nun, die Wanderfreunde der TSG hatten ein ausgezeichnetes Mittel gegen diese herbstliche Tristesse. Eine gelungene November- Wandertour in der Pfalz bei Sonne und in bester Stimmung.

Die Novembersonne setzte noch mal Endorphine frei und somit eher Glückshormone: Es ging zur Totenkopfhütte – eine Einkehr war Pflicht. Auf herbstlichen Waldwegen über die Suppenschüssel, den St. Martiner Fronbaum und die St. Martiner Hütte gelangten die Wanderer wieder zurück zum Ausgangspunkt, und diesmal hinein in das „Haus an den Fichten“. Diese gut besuchte, urige, bereits voll im weihnachtlichen Schmuck dekorierte Gastwirtschaft war der krönende Abschluss des Tages. Selbstredend, dass es hier vor allem an die selbst gebackenen Kuchen ging. Dieser gelungene Wanderjahresabschluss erzeugt Vorfreude auf die Touren 2020. ws/zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional