Ketsch

Jugendbeirat Moses Ruppert will Zusammenarbeit über Generationen hinweg vorantreiben / Müllproblem auf der Rheininsel soll behoben werden

Pavillon mit Graffiti verschönern

Ketsch.Zwei Jugendliche hörten im Publikum bei der jüngsten Jugendbeiratssitzung interessiert zu, was Amtsleiter Ulrich Knörzer zum Anlass nahm auf die Möglichkeit, sich als Jugendlicher für die Enderlegemeinde zu engagieren, hinzuweisen: „Ich freue mich, dass ihr euch für die Arbeit des Jugendbeirats interessiert. Der Jugendbeirat hat schon vieles initiiert, wie beispielsweise das freie Wlan oder

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3101 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional