Ketsch

Kolpingsfamilie Schnitzel können abgeholt werden

Pfarrgarten wird Küche

Archivartikel

Ketsch.Da auch das traditionelle Sommerfest der Kolpingsfamilie Ketsch wegen Corona ausfällt, kamen die Initiatoren auf eine andere Idee: Denn gar nichts machen, muss ja nicht sein. „Wir wollen trotz Corona ein Angebot unterbreiten, um mit dem Erlös anderen Menschen zu helfen: Die beliebten Schnitzel mit Pommes gibt es zum Abholen im Pfarrgarten und dazu – für den nachmittäglichen Kaffee noch eine Kuchenwundertüte – alles zum Genießen zu Hause“, erläutert Marianne Faulhaber von der Kolpingsfamilie in einer Pressemitteilung.

Deshalb wird am Sonntag, 26. Juli, zwischen 11.30 und 14 Uhr im Pfarrgarten von St. Sebastian „Schnitzel to go“ – also Schnitzel zum Mitnehmen bei Selbstabholung angeboten. Das geht allerdings nur mit vorheriger Bestellung, betont Faulhaber.

Eigene Behältnisse mitbringen

Außerdem müssen eigene Behältnisse für die Spesen mitgebracht werden. Sie weist zudem darauf hin, dass die Gäste bei der Abholung eine Mund-Nase-Bedeckung tragen müssen und auf die geltenden Abstandsregeln achten sollen. Mit dem Erlös der Aktion werden soziale Projekte bedacht – regional und international.

Eine Anmeldung ist ab sofort bis zum 22. Juli bei Familie Rey, Telefon 06202/6 48 62 oder per E-Mail an Kolping-ketsch-infos@web.de möglich. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional