Ketsch

Grüne Oase Bei Walter Rohr im Garten darf wachsen, was wachsen will / Versorgung der Familie mit eigenem Gemüse und Früchten läuft bis in die Weihnachtszeit

Ratschläge fürs Grün kommen noch von Oma Berta

Archivartikel

Ketsch.Zu den ganz akkurat angelegten Gärten, die vielleicht eher „Steinwüsten“ gleichen, ist der Garten von Walter Rohr ein absoluter Kontrast. Dort darf wachsen, was wächst, und blühen, was blühen will – dies auf rund 750 Quadratmetern mitten im Ortskern der Enderlegemeinde. Bei der Anlage seiner wirklich grünen Oase setzt der 71-Jährige vor allem auf heimische Bäume. Mitten im Garten steht eine

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3572 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional