Ketsch

Central und Ferdinand-Schmid-Haus Film „True Warriors“ über Selbstmordattentat in Kabul / Gitarrenduo Stampa und Scheck

Regisseur Niklas Schenck hat fast ein Heimspiel

Archivartikel

Ketsch.Einen besonderen Filmabend verspricht die Vorführung von „True Warriors“ am Montag, 17. September, ab 19.30 Uhr im Central Kino zu werden. Denn Regisseur Niklas Schenck wird mit dabei sein. Der 35-jährige Journalist und Filmemacher freut sich besonders auf Ketsch, da seine Oma hier lebt – die andere übrigens in Schwetzingen.

Der Hamburger hat mit seiner Herzdame Ronja von Wurmb-Seibel

...

Sie sehen 31% der insgesamt 1284 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional