Ketsch

Gemeinderat Rheininsel, Karl-Ludwig-See und Ketscher Wald können ohne Bedenken nach der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie ausgewiesen werden

Schutzgebiete sollen wie geplant zur europäischen „Natura 2000“ gehören

Archivartikel

Ketsch.Der Gemeinderat sah in seiner jüngsten Sitzung keine Bedenken zur Flora-Fauna-Habitat-Verordung, wie sie das Regierungspräsidium Karlsruhe plant. Wie Bauamtsleiter Hans Keilbach erklärte, gehe es letztlich darum, europäisches Recht in nationales Recht umzusetzen. Die Ketscher Naturschutzgebiete Rheininsel, Karl-Ludwigs-See und der Distrikt Ketscher Wald sollen als „FFH-Gebiete“ ausgewiesen

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2861 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional