Ketsch

Central Kino Team bleibt in Corona-Zeiten optimistisch

„Schwöbel kommt!“ im Januar

Archivartikel

Ketsch.Mit dem aktuellen Erfolgsfilm „Tenet“ von Christopher Nolan hat sich am Sonntagabend das Central-Team erst einmal wieder vorübergehend von seinem Publikum verabschiedet. Nach der aktuellen Pandemieverordnung bleiben die Kinos voraussichtlich für die kommenden vier Wochen geschlossen.

Das Central hat viele schöne Filme in der Pipeline, die für November und Dezember geplant waren und sind, teilt das Team mit. Da das hervorragende Hygienekonzept unseres Kinos in den vergangenen Wochen gut umgesetzt werden konnte und die Besucherinnen und Besucher es sehr verantwortungsvoll angenommen haben, kann der Spielbetrieb sofort wieder beginnen, sobald die offizielle Erlaubnis da ist.

Die Veranstaltung „Schwöbel kommt!“ mit dem Mannheimer Kabarettisten und Mundartspezialisten Hans-Peter Schwöbel ist von Mittwoch, 4. November, auf nächstes Jahr, auf Mittwoch, 6. Januar, verschoben. Die Karten, die für diese Veranstaltung bereits gekauft wurden, behalten ihre Gültigkeit.

„Glanzblick“-Konzert entfällt

Das Konzert der Gruppe „Glanzblick“, das im Januar auf dem Programm stand, muss leider unter den momentanen Bedingungen abgesagt werden, teilt das Central Kino mit. Für die kinolose Zeit wünscht die komplette Crew des Trägervereins: „Bleiben Sie gesund und uns gewogen. Wir freuen uns darauf, wenn der Vorhang wieder aufgeht, und Geschichten mit Spannung, Romantik, Witz und Humor von der Leinwand flimmern und die Kinofreunde und -freundinnen bestens unterhalten.“ zg/mab

Info: Weitere Informationen unter www.central-ketsch.de

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional