Ketsch

Tischtennisclub 22 Nachwuchsspieler auf Jugendfreizeit

Spaß am Feldberg

Ketsch.Nach einjähriger Pause verbrachte die Tischtennisjugend ein Freizeitwochenende. 17 Jugendliche und sechs Betreuer machten sich Richtung Feldberg zur Jugendherberge „Hebelhof“ auf.

Am ersten Tag stand das „Fundorena“, ein Indoor Freizeitpark mit Hochseilgarten, Trampolinarena, Kunsteisbahn und vielen anderen Attraktionen auf dem Programm. Den Abend zur freien Verfügung ließen Groß und Klein an Tischkickern und mit Kartenspielen ausklingen. Sonntags ging es in das Galaxy Badeparadies bei Titisee-Neustadt. Der Nachwuchs probierte 22 Baderutschen intensiv aus. „Die sind gerutscht wie verrückt“, resümierte Jugendleiter Fabian Roth, der zusammen mit Clemes Wollenweber und Udo Sturm die Freizeitfahrt vorbereitet hatte. Aber auch die Größeren kamen hier in dem Freizeitbad auf ihre Kosten, konnten sie doch nach Herzenslust „wellnessen“. Die einhellige Meinung am Ende der Freizeit war: „Ein würdiger Abschluss der bisher erfolgreichsten Jugendsaison in der Vereinsgeschichte.“ zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional