Ketsch

Haus der Begegnung Experte für Kriminalprävention Harald Kurzer gibt beim Altennachmittag Sicherheitstipps für den Alltag / Hilfsbereitschaft wird ausgenutzt

Trickdiebe lauern auf ihre Chance an der Haustür und im Internet

Archivartikel

KETSCH.Manchmal haben ältere Menschen ein kleines Vermögen für den Lebensabend angespart. Darauf haben es Trickbetrüger abgesehen. Senioren sind dort Risiken ausgesetzt, wo sie es nicht erwarten: beim Spaziergang und Einkaufen, an der Wohnungstür, in der Wohnung, am Telefon und Computer.

Erster Polizeihauptkommissar Harald Kurzer (kleines Foto) von der kommunalen Kriminalprävention des

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2642 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional