Ketsch

Gemeindebücherei Autobiografische Lesung

Valerie war ein Mann

Archivartikel

Ketsch.Dr. Valerie Schnitzer war früher ein Mann. In der Gemeindebücherei liest sie am Freitag, 8. Februar, um 19 Uhr aus ihrem Buch „Geheilte Seele – befreites Ich“, das sich mit ihrem Weg zur Frau beschäftigt. Bekannt in der Region war sie schon lange davor, denn als Dr. Ralf Schnitzer leitete sie am Eppel-heimer Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium mehrere Schulchöre, deren Auftritte bestens ankamen und vielen in Erinnerung blieben.

Sie schildert ihre Odyssee, wie aus einem verschlossenen Jungen eine selbstbewusste, fröhliche Frau wurde. Irgendwann war der Druck zu groß geworden, ihre Frau Monika konnte nicht mehr mit ansehen, wie sie sich immer mehr quälte.

Überfluss an Gefühlen

Auf jeder Seite ihres Buches „Geheilte Seele – befreites Ich“ ist der langwierige Prozess spürbar, bis es zum „sich Annehmen“ kam. Aus einem Überfluss an Gefühlen, ihrer buchstäblichen Ur-Erfahrung von Wiedergeburt und Heilung entstand ihr Buch, mit dem sie andere an ihrer Geschichte teilhaben lassen will. Valerie Schnitzer möchte Mut geben, zu sich selber zu stehen. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional