Ketsch

Fristen Scheine können bis zwei Tage vor der Abstimmung beantragt werden / Auch online auf der Gemeindehomepage möglich

Was es bei Briefwahl zu beachten gilt

Ketsch.Über die Europa-, Gemeinderats- und Kreistagswahl am 26. Mai informiert das Wahlamt der Enderlegemeinde und beantwortet folgende Fragen:

Bis wann kann ich einen Wahlschein/Briefwahl beantragen?

Wahlscheine können von Wahlberechtigten bis Freitag, 24. Mai, 18 Uhr im Wahlamt beantragt werden. Im Falle nachweislich plötzlicher Erkrankung kann der Antrag bis zum Wahlsonntag, 26. Mai, 15 Uhr gestellt werden. Gleiches gilt unter bestimmten Voraussetzungen für nicht in das Wählerverzeichnis eingetragene Wahlberechtigte.

Wie kann ich einen Wahlschein/Briefwahl beantragen?

Wer durch Briefwahl an der Wahl teilnehmen möchte, hat den „Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins“ auf der Wahlbenachrichtigung unbedingt vollständig auszufüllen und handschriftlich zu unterzeichnen. Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Der Wahlscheinantrag ist auch online unter www.ketsch.de verfügbar. Hier ist dem Link „Antrag auf Wahlschein, Briefwahlunterlagen“ zu folgen. Beim Aufruf des Links erhält man ein Erfassungsformular für die Antragsdaten. Die Daten auf der Wahlbenachrichtigung müssen in das Antragsformular eingetragen werden. Die Antragsdaten werden verschlüsselt über das Internet in eine Sammeldatei zur Abarbeitung übertragen. Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden anschließend per Post oder per Amtsboten zugestellt. Für die automatische Prüfung der Daten wird unter anderem zwingend die Eingabe der Wahlbezirks- und Wählernummer benötigt. Auch der „Online Antrag“ kann nur bis Freitag, 24. Mai, 18 Uhr gestellt werden.

Was passiert, wenn der Wahlschein nicht zugegangen ist?

Versichert ein Wahlberechtigter glaubhaft, dass ihm der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist, kann ihm bis Samstag, 25. Mai, 12 Uhr ein neuer Wahlschein erteilt werden. Verlorene Wahlscheine werden nicht ersetzt.

Wo kann ich einen Antrag stellen?

Anträge werden beim Bürgermeisteramt Ketsch, Wahlamt, Hockenheimer Straße 5, 68775 Ketsch, gestellt. Birgit Schmitt, Telefon 06202/60 61 54, E-Mail birgit.schmitt @ketsch.de, oder Adina Klein, Telefon 06202/60 61 52, E-Mail adina.klein@ketsch.de beantworten auch Fragen zur Wahlberechtigung oder zur Durchführung der Briefwahl.

Wann kann ich einen Antrag stellen?

Neben den normalen Öffnungszeiten ist das Bürgermeisteramt (Wahlamt) am Freitag, 24. Mai, von 14 bis 18 Uhr, am Samstag, 25. Mai, von 8 bis 12 Uhr (nur für genannte Ausnahmefälle) und am Wahlsonntag von 8 bis 15 Uhr (ebenfalls nur für die vorgenannten Ausnahmefälle) geöffnet.

Wann sollten Wahlbriefe direkt eingeworfen werden?

Bei der Ermittlung des Briefwahlergebnisses können nur solche Wahlbriefe berücksichtigt werden, die am Wahlsonntag bis 18 Uhr eingegangen sind. Aufgrund der unterschiedlichen Leerungszeiten der öffentlichen Briefkästen am Wochenende bittet das Wahlamt, alle Wähler, die ihre Wahlbriefe mit der Post übermitteln möchten, diese nur bis Donnerstag, 23. Mai, in die Postbriefkästen einzuwerfen. Nach Donnerstag, 23. Mai, sollten alle Wahlbriefe direkt in den Briefkasten des Rathauses, Hockenheimer Straße 5 eingeworfen werden. Dieser Briefkasten wird am Wahlsonntag um 18 Uhr nochmals geleert. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional