Ketsch

Kampagnenstart Muntere Party rund um den Gockelbrunnen

Wasserfest die Elfer gefeiert

Brühl.Die närrische Tradition sollte nicht am herbstlichen Regenwetter scheitern. Pünktlich am Elften im Elften um 11.11 Uhr kündeten drei lautstarke Bollerschüsse und kräftige "Ahoi"-Rufe weithin hörbar, dass die Fasnachtszeit am Gockelbrunnen in Rohrhof eingeleitet wurde. Alle karnevalistische Farben der Hufeisengemeinde waren beim kleinen Zeremoniell vertreten: Die Brühler "Kollerkrotten" spendierten das Blau, die "Rohrhöfer Göggel" das Rot, deren Nachwuchs das Gelb. Die Gockelzunft sorgte mit ihrem kunterbunten Federkleid dafür, dem tristen Novemberwetter jede Menge Farbigkeit entgegenzusetzen.

Die gute Laune im Herzen von Rohrhof konnte man schon von weitem vernehmen, was bei den "Rohrhöfer Göggeln" vielleicht auch an der bereits am Vortag zelebrierten Kampagneneröffnung lag - so waren die "Göggel" bereits bestens eingeschunkelt..

Auch einzelne närrische Einwohner, die nicht in den Vereinen organisiert sind, begrüßten wasserfest die fünfte Jahreszeit. "Bei dem Wetter rechnen wir eigentlich nicht mit allzu viel Publikum", erklärte der Ehrenpräsident der "Göggel", Gerhard Luksch. Doch zusammen mit den Erschienenen lasse man sich den Spaß an der Fasnacht nicht nehmen.

Nachdem "Göggel"-Präsident, Christian Nordheim, und sein Amtskollege der "Kollerkrotten", Stefan Röger, die neue Kampagne offiziell für eröffnet erklärt hatten, stellten sich die neuen Prinzessinnen vor. Brühler Noch-Regentin ist Sabrina I. mit edlem Schein, die seit 2011 bei den "Kollerkrotten" mittanzt und am kommenden Wochenende ihr Zepter an eine Nachfolgerin überreichen wird. Erst seit wenigen Stunden im Amt waren die Kinderprinzessin der "Göggel", Celia I. mit Feuer und Flamme, und Ihre Lieblichkeit Vanessa III. aus dem Zahlenmeer, die schon seit 20 Jahren in Faschingsvereinen aktiv ist. "Ich bin noch ganz neu bei den ,Göggeln' und deshalb etwas aufgeregt. Gleichzeitig freue ich mich aber natürlich auf alles, was kommt", erzählt die zwölfjährige Celia im Gespräch mit unserer Zeitung.

Alle drei Prinzessinnen, die ungeachtet der herbstlichen Kälte mit ihren schönen, aber nicht besonders wärmenden Kleidern beeindruckten, hoffen auf eine erfolgreiche - wenn auch kurze - Kampagne mit viel guter Laune.

Bürgermeister Dr. Ralf Göck wünschte allen eine schöne Zeit und blickte schon erwartungsvoll auf den Rathaussturm voraus, der am 6. Januar stattfinden wird. Mit den Worten "Party ab, Musik ab" wurde die fünfte Jahreszeit mit dem Lied vom roten Pferd musikalisch gefeiert und nicht nur die Regenschirme wippten dabei im Takt der Musik mit. Bei Brezeln, Sekt und Orangensaft wurde geredet, getanzt und gelacht. kaz

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel