Ketsch

Ferdinand-Schmid-Haus „Blinklichter Theater“ ist mit „Ich mach dich gesund, sagte der Bär“ zu Gast / Hommage an Janosch

Wenn dem kleinen Tiger plötzlich ein Streifen verrutscht

Archivartikel

Ketsch.Das „Blinklichter Theater“ aus St. Leon gastiert am Dienstag, 12. November, um 15 Uhr mit dem Stück „Ich mach dich gesund, sagte der Bär“ im Ferdinand-Schmid-Haus.

Der kleine Tiger kommt aus dem Wald gehumpelt, er ist krank. Sein Freund der Bär verspricht ihm: „Ich mach dich gesund!“ Er verbindet ihn von Kopf bis Fuß, kocht ihm seine Leibspeise, sorgt für Besuch von Tante Gans und dem Hasen mit den schnellen Schuhen. Doch dem kleinen Tiger geht es nicht besser, und er muss ins Krankenhaus für Tiere – alle seine Freunde kommen mit. Und Doktor Walterfrisch kennt sich aus: „Stelle fest, dem kleinen Tiger ist ein Streifen verrutscht.“

„Ich mach dich gesund, sagte der Bär“ nach dem preisgekrönten Kinderbuch von Janosch ist ein Theaterstück, das auf spielerische Weise die Angst vor dem Arzt und dem Krankenhaus nehme, heißt es im Begleittext. Es sei ein Theaterstück, das Herzensnähe vermittelt und was es heißt, Freunde zu haben, die füreinander da sind.

Das Stück des „Blinklichter Theaters“, das aus den zwei festen Mitspielern Wolfgang Messner und Werner Ries besteht, ist für Kinder ab drei Jahren geeignet – jüngere Kinder und Babys haben keinen Einlass. Der Eintritt kostet vier Euro. Eintrittskarten gibt es in der Gemeindebücherei in der Goethestraße 22, Telefon 06202/6 07 04 66, und bei Buch und Manufakturwaren in der Hockenheimer Straße 34. Interessierte können sich ihre Eintrittskarten auch über www.ketsch.de bestellen. zg/mab

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional