Ketsch

Reise Mit der Ketscherin Elke Noeske kann man einen Island-Aufenthalt der anderen Art genießen / Birgir Ásgeirsson ist ihr ganz persönlicher Tour-Guide vor Ort

„Wir müssen kein Programm abarbeiten“

Archivartikel

Ketsch.Sie lernt Isländisch. „Birgir sagt, es wird von Jahr zu Jahr besser“, meint Elke Noeske und lacht. Die Sprache zu lernen, ist auch Zeichen ihrer Begeisterung für das Heimatland von Birgir Ásgeirsson, den sie in Deutschland kennengelernt hat, als der Isländer in Heidelberg dringend eine Unterkunft suchte, um Physik zu studieren.

„Wir haben innerhalb von zwei Tagen eine Wohnung für ihn

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2953 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional