Ketsch

Katholische Gemeinde Zahlreiche Jugendliche bekräftigen ihr Taufbekenntnis in der Sebastianskirche mit der Erstkommunion

„Wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen“

Ketsch.„Wir freuen uns, dass in diesem Jahr eine große Zahl von Kindern das erste Mal am Tisch des Herrn zur Erstkommunion gehen werden“, betonte Pfarrer Erwin Bertsch gestern während des Festgottesdienstes. Unter dem Motto „Wo wohnst du?“ haben sie sich die Jugendliche auf ihre Erstkommunion vorbereitet und feierten gestern ihren Weißen Sonntag.

Erstmals an der Heilige Kommunion nahmen Elias Abel, Melina Barazandeh Asl, Fabian Bruchmann, Nicolas Bruchmann, Julian Bucher, Santiago Carrola, Lennart Ebel, Niklas Fischer, Lena Goschmann, Murielle Grünewald, Kiara Helfrich, Emilio Izzo, Sophia Knebel, Luks Knüttel, Lia Koch, Lilly Korff, Sven Kugler, Marta Lubaczewski, Maximilian Niestroj, Noah Marotta, Leah Martin, Noah Montag, Elias Metz, Aylin Müller, Ella Pfleger, Joshua Rahn, Julius Röser, Ann Rohrer, Paul Sambeth, Emilian Santa, Luis Schäfer, Leon Stohner, Luisa Stohner, Linnea Ullrich, Niels Wahl, Noah Winheller und Julian Zieher teil.

„Wo wohnst du?“, war die Frage der Kommunionkinder. Wenn man wisse, wo jemand wohne, könne man ihn immer wieder besuchen. „Jetzt haben wir Pech, denn Jesus lebt nicht mehr auf Erden, die Menschen können ihn schlichtweg nicht mehr besuchen, ihm nicht mehr begegnen“, so Pfarrer Bertsch in seiner Predigt. Doch es heißt, „wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen“, so die Bibel. ras

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel