Ketsch

Schachclub Erste Mannschaft mit Remis in Hockenheim

Yasin Öztürk siegt weiter

Ketsch.In der dritten Runde der Verbandskämpfe gab es für die vier Ketscher Schachmannschaften folgende Ergebnisse: Die ersatzgeschwächte erste Vertretung schaffte bei dem leicht favorisierten Team von Hockenheim III ein leistungsgerechtes Unentschieden. Am Spitzenbrett überzeugte Marcel Herm mit einem souveränen Sieg, Florian Schrepp an Brett zwei zeigte seine Qualitäten und wurde mit dem ganzen Punkt belohnt. Der zur Zeit in Topform spielende Yasin Öztürk holte mit seinem Erfolg schon den dritten Punkt in der laufenden Verbandsrunde. Jugendtrainerin Annette Schrepp war es vorbehalten, mit ihrem Punktgewinn das Mannschaftsremis zu sichern.

Die zweite Vertretung hatte es sehr schwer – Mannschaftsführer Gerhard Teichmann musste gleich sechs Stammspieler ersetzen. Trotz dieses Handicaps reichte es am Ende zu einem 4:4 gegen Weinheim II. Die Punkte für Ketsch holten der stark aufspielende Lukas Siegel und mit einer famosen Leistung Ron Freudenberger. Kampflos gewannen Philipp Schmale und Sebastian Schrepp.

Stephan Müllbaier erfolgreich

Ebenfalls unentschieden spielte Ketsch III gegen Neckarhausen II. An Brett eins gewann Martin Herde, Stephan Müllbaier schaffte gegen einen höher bewerteten Spieler einen schönen Sieg. Sein Talent zeigte der junge Lennart Rudel bei seinem überraschenden Erfolg. Nichts zu bestellen hatte die vierte Mannschaft in der Einsteigerklasse. Auf dem Lindenhof gab es eine deutliche Niederlage, für den Ehrenpunkt sorgte Lennox van der Berg.

Am Freitag, 6. Dezember, findet das Schnellschachturnier für den Monat Dezember statt. Spielbeginn ist um 20 Uhr im Ferdinand-Schmid-Haus. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional