Ketsch

„Alla hopp“-Anlage Kinder enkunden, was sich bewegt

Zu Forschern werden

Archivartikel

Ketsch.Wie kommen wir von einem Ort zum nächsten? Wie schaffen es Ameisen, sich gemeinsam auf engstem Raum zu bewegen – und das ganz ohne Stau? Was können wir alle gemeinsam bewegen? Diesen und anderen Fragen gehen Kinder am heutigen Donnerstag beim „Tag der kleinen Forscher“ in ganz Deutschland nach. Unter dem Motto „Entdeck, was sich bewegt!“ erkunden Mädchen und Jungen, was um sie herum kullert, kriecht oder flattert.

Das Südwestmetall-Netzwerk Rhein-Neckar als lokaler Stiftungspartner nutzt den Tag, um auf der „Alla hopp!“-Anlage auf die Suche zu gehen, was die Welt bewegt. Am heutigen Donnerstag soll es – gemeinsam mit den Kindern der örtlichen Kitas – an verschiedenen Mitmachstationen auf Entdeckungsreise gehen. Unterstützung hierbei bieten die Schüler der Helene-Lange-Schule Mannheim.

Alle Kinder, Erwachsene, Senioren, große und kleine Forscher sind eingeladen, zwischen 9.30 und 16 Uhr Entdeckungen zu machen. Alle, die mitforschen möchten, finden auf der Website www.tag-der-kleinen-forscher.de kostenfreie Anregungen, Materialien und Forscherideen. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional