Ketsch

Bürgerwerkstatt Treffen im Ferdinand-Schmid-Haus

Zukunft der Gemeinde

Archivartikel

Ketsch.Die Bevölkerung ist zu einer Bürgerwerkstatt am Dienstag, 16. Juli, ab 18 Uhr ins Ferdinand-Schmid-Haus eingeladen. In einer öffentlichen Auftaktveranstaltung im April wurden bereits viele Ideen und Anregungen zur Gemeindeentwicklung gesammelt.

In der Bürgerwerkstatt erhalten die Teilnehmer Informationen über den aktuellen Stand des Gemeindeentwicklungskonzeptes und Einblicke in die Ergebnisse der Gemeinderatsklausur. Sie vertiefen in vier Arbeitsgruppen ausgewählte Maßnahmen, um diese im gemeinsamen Austausch weiterzuentwickeln.

Bei den immer vielfältiger und komplexer werdenden Aufgaben einer Kommune ist es wichtig zu wissen, wo die Gemeinde langfristig stehen will und wie der Weg dahin aussehen soll. Aus diesem Grund erarbeiten wir in diesem Jahr ein Gemeindeentwicklungskonzept, welches erreichbare Ziele für die nächsten zehn bis 20 Jahre definiert. Das Gemeindeentwicklungskonzept ist ein gesamtörtliches Konzept und dient als „Richtschnur“ für die künftige Gemeindeentwicklung. Es entsteht in Zusammenarbeit von Verwaltung, Rat und Bürgern. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional