Ketsch

Musikverein 1929 Großes Jugendkonzert in Vorbereitung

Zum Proben in Walldürn

Archivartikel

Ketsch.Keine zwei Wochen bleiben den jungen Musikern jetzt noch, in denen sie unter der Leitung der beiden Jugenddirigenten Lea Koch und Andreas Gebhardt an den Werken arbeiten können, die auf dem Programm des großen Jugendkonzerts des Musikvereins 1929 stehen: Bis zum Konzert am Samstag, 23. November, um 16 Uhr im Haus der Begegnung (Saalöffnung 15 Uhr) soll alles prima einstudiert sein.

Ein Probewochenende in der Jugendherberge in Walldürn wurde mit großer Beteiligung bereits sehr erfolgreich durchgeführt. Neben den regelmäßigen Probeterminen steht auch die ein oder andere Sonderprobe an – und die Generalprobe unmittelbar vor dem Konzert. „Eine akribische Vorbereitung“, so Pressechef Alexander Schulz, „die der Konzertvorbereitung des Gesamtorchesters in nichts nachsteht.“ Schulz verweist zugleich auf die Werkauswahl, die mehrere Stücke mit hohem Anspruch enthält.

Abstimmung ganz entscheidend

„Neben der individuellen Leistung jedes einzelnen Musikers kommt es hier besonders stark auf das gute Zusammenspiel der Musiker und die Abstimmung der verschiedenen Register aufeinander an – und das geht eben nur mit möglichst vielen gemeinsamen Proben. Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“, zitiert Schulz in diesem Zusammenhang gerne den griechischen Philosophen Aristoteles.

Der Eintritt ist frei – Spenden zur Förderung der Jugendarbeit sind gerne gesehen. Vor und nach dem Konzert gibt es im Vorraum Kaffee und selbst gebackenen Kuchen. as

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional