Ketsch

Umweltstammtisch Vorstand einstimmig wiedergewählt / Präsentation zum Thema Ökostrom

Zuwachs an Mitgliedern sorgt für Freude im Verein

Archivartikel

Ketsch.Dr. Jörg-Otto Läppchen, erster Vorsitzende des Umweltstammtisches Ketsch, begrüßte zur Hauptversammlung im Naturfreundehaus. Insbesondere richtete er sich dabei an Manuela Stübe und Gerhard Prendke, die mit umfassenden Informationen nach innen und außen die Kommunikation gewährleisteten, sowie an Matthias Ihrig für die Koordination im Verein.

Die Vorschau auf kommende Aktivitäten übernahm der zweite Vorsitzende Matthias Ihrig, nachdem er seine Freude über den deutlichen Zuwachs an Mitgliedern zum Ausdruck gebracht hatte. So stehen in den nächsten Monaten der Tagesausflug in das Naturschutzgebiet Kühkopf am Sonntag, 15. April, der Naturerlebnistag am Samstag, 5. Mai, um 14 Uhr auf der Rheininsel, sowie das Kinderferienprogramm am Dienstag, 31. Juli, an. Die Rheinwaldspaziergänge an jedem letzten Sonntag des Monats –Treffpunkt jeweils um 10 Uhr an der Altrheinbrücke – werden fortgesetzt.

Leichtes Plus in der Kasse

Doris Müller verzeichnete in ihrem Kassenbericht ein leichtes Plus gegenüber dem Vorjahr. Die Kassenprüfer bescheinigten ihr eine einwandfreie Kassenführung. Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig. Harmonisch gestalteten sich die anstehenden Neuwahlen, bei dem der Vorstand einstimmig in seinen Ämtern bestätigt wurde.

Am Ende der Versammlung wurde eine Präsentation der Energiegenossenschaft „Neue Energie Bendorf“ gezeigt, die den Unterschied zwischen „echtem“ und „Pseudo-Ökostrom“ verdeutlichte. Weiterhin erfolgte eine Information zu sogenannten Balkon-Solaranlagen (wir berichteten). Auch diese Themen werden in den monatlichen Umweltstammtisch-Sitzungen immer wieder eine Rolle spielen. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel