Ketsch

Corona-Krise Vollblutmusiker Matthias Wurm arbeitet an zwei neuen Alben

Zwangspause kreativ genutzt

Archivartikel

Ketsch.Als Matthias „Matze“ Wurm 1987 mit damals neun Jahren zum ersten Mal eine Gitarre in der Hand hielt, war ihm selbst in keiner Weise bewusst, welche Seiten an ihm die Saiten eines Tages hervorrufen würden. Im Gegenteil: Die Begeisterung für dieses Instrument hielt sich damals sehr in Grenzen, der Unterricht zog sich schleppend über zwei Jahre.

„Erst als Teenie flashte mich die E-Gitarre

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3849 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional