Kommentar

Bewahren und gut pflegen

Archivartikel

Jürgen Gruler behält Heinz Friedrichs Lebenswerk im Blick

Das hätte Heinz Friedrich gut gefallen. Die Nachdenklichkeit in der Predigt von Pfarrer Steffen Groß, das Versprechen von Bürgermeister Matthias Steffan, das Improvisieren von Aart Gisolf zum Lied „Meine Zeit steht in deinen Händen“ auf dem Saxofon, das wunderbare Malerwetter draußen und dass sich so viele Weggefährten und Freunde nochmals in der Stadtkirche getroffen haben – all das wäre ganz

...

Sie sehen 24% der insgesamt 1686 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional