Kommentar

Das geht gar nicht!

Carina Troll ist bestürzt über ein solches Verhalten

Deutsch sprechen! Ich schaue genauer hin und kann es nicht fassen. Ein Mann mittleren Alters, der gerade diesen Satz von sich gegeben hat, geht weiter, starrt emotionslos ins Weite und lässt eine fassungslose und traurig dreinblickende Mutter zurück, die eben noch das unbeschwerte Spiel ihres Sohnes genoss. Mit einem Luftballon rennt das Kind herum und plappert begeistert weiter in seiner Muttersprache, die eben nicht die deutsche ist. „Deutsch sprechen!“ Ich benötige einen Moment, um mich zu sammeln und werfe der Mutter ein aufbauendes Lächeln zu, ebenso ihrem kleinen Sohn, der nichts von all dem bemerkt hat. Hinterher ärgere ich mich. Dieser Mann hätte einen geharnischten Spruch verdient gehabt. Gestern schrieb uns ein Leser über Facebook und berichtete von einer anderen Situation, die er am Schlossplatz erlebt hat: „Deutschland ist bunt! Und dazu gehört auch diese junge Muslima, die einer alten Frau über die Straße hilft.“ Und nicht nur das. Dazu habe sie sich bedankt, dass er sein Auto angehalten und gewartet habe, bis sie die Straße überquert hatten, „was in diesem verkehrsberuhigten Bereich eher selten von Fußgängern gemacht wird“, schreibt er weiter. „Deutsch sprechen!“ Es sind diese Momente, die im Kleinen beginnen und nicht größer werden dürfen. Das nächste Mal habe ich meinen Spruch parat. Sie Ihren auch?

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional