Kommentar

Erfreulich sachlich

Archivartikel

Andreas Lin über die Gründung der Bürgerinitiative

Manch einer der Organisatoren hatte nicht damit gerechnet, dass dem Aufruf zur Gründung der Bürgerinitiave gegen den Kiesabbau im „Entenpfuhl“ so viele Menschen folgen würden. Mich hat das aber überhaupt nicht gewundert, denn die Sache ist in Schwetzingen, Ketsch, Hockenheim und darüber hinaus längst ein großes Gesprächsthema – sicher auch wegen der intensiven Berichterstattung unserer Zeitung seit vielen Wochen. Dass sich im Saal viele Kommunalpolitiker aller Couleur tummelten, ist nur zu verständlich, alles andere wäre bei dieser Brisanz auch verwunderlich, ja enttäuschend gewesen. Schön ist in diesem Zusammenhang, dass sich alle in der Sache einig waren und (fast) niemand parteipolitische Interessen ins Spiel brachte. Ansätze wurden quasi im Keim erstickt. Die Diskussionen waren durchweg sachlich, zielorientiert und vom Respekt gegenüber anderen Meinungen oder Ideen geprägt.

Der Abend war sicher eine Art Musterbeispiel, wie modernes Bürgerengagement aussehen sollte. Auch weil sich in diesem neuen Forum Menschen aus mehreren Ortschaften der Umgebung ausgetauscht und formiert haben – mit dem einen konkreten Ziel, die Abholzung des Waldes für den Kiesabbau zu verhindern. „Rettet den Entenpfuhl“ kann also ein Anfang sein für weitere Initiativen an anderer Stelle. Jetzt liegt es an den Vorstandsmitgliedern, die geballte Energie der 106 Gründungsmitglieder in sinnvolle und wirksame Bahnen zu lenken, um das Ziel zu erreichen – auch im konstruktiven Austausch mit der Firma Krieger. Mit Sicherheit wird die Bürgerinitiative noch mehr Mitstreiter und Unterstützer bekommen als die 106 Gründungsmitglieder – dann sollte aber beim nächsten Treffen ein kleiner Lautsprecher zur Verfügung stehen, damit alles zu verstehen ist. Wer übrigens noch nicht genau weiß, um was es geht, dem sei am Wochenende ein Spaziergang im schönen „Entenpfuhl“-Wald empfohlen.

 
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional