Kommentar

So ein Dreckspatz!

Jürgen Gruler wundert sich über die kurfürstliche Feld-Toilette

Was steht denn da? Wird hinterm Schlossgarten eine historische Schlacht nachgestellt und für den Kurfürsten wurde schon mal der Thron alles Menschlichen angeliefert? Jedenfalls traute unser Leser Peter Risse seinen Augen kaum, als er frühmorgens mit seinen Border Collies an dieser Bank hinter dem Schlossgarten vorbei kam und die Kloschüssel entdeckte. Er ist sich sicher, dass die am Vorabend noch nicht hier stand. „Mir fehlen da die Worte“, sagt er unserer Zeitung. Immerhin hat sich der Dreckspatz ja die Mühe gemacht, die Schüssel in einem Stück vorsichtig neben den Mülleimer zu stellen, nur reingepasst hat sie ja leider nicht . . .

Dabei wäre es so einfach gewesen: Statt mit dem Auto hier ins Feld zu fahren, hätte er wenige Kilometer weiter beim AVR-Hof in Ketsch das Teil als Bauschutt ganz korrekt entsorgen lassen können. Knapp 20 Euro hätte ihn das gekostet. So muss nun wieder jemand von der Stadt extra hinfahren, das Ding aufladen und wegbringen, das kostet viel mehr und zwar uns Steuerzahler. Ich jedenfalls hätte den Kerl angezeigt, wenn ich ihn beim Entladen gesehen hätte. Dann wäre gleich noch ein saftiges Bußgeld wegen illegaler Müllentsorgung fällig geworden – zu Recht!

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional