Leserbrief

Sanierung Salierbrücke Ganzen Bereich vierspurig ausbauen

Bitte keine Flickschusterei

Wer täglich über die Speyerer Salierbrücke fährt – immerhin 30 000 Fahrzeuge am Tag – weiß schon lange, dass diese Brücke und die Straßen vor und nach der Brücke völlig überlastet sind. Eine 20 Monate lange Sperrung der Brücke mit Umleitung über die A 61 wird zwangsläufig zu einem Verkehrschaos zwischen der Anschlussstelle Speyer-Nord und der Ausfahrt Speyer-Zentrum führen, also auf der B 9 und auf der B 39, die sogenannte Speyerer Umgehungsstraße.

Schon heute steckt man im Berufsverkehr im Dauerstau auf dieser Umgehungsstraße. Grund ist die Zunahme der Bevölkerung in Speyer und mit den geplanten Neubaugebieten werden noch mehr Pendler diesen Streckenabschnitt hin und her befahren müssen. Mit dieser Brücke hat sich das Wirtschaftsleben auf beiden Ufern des Rheins so entwickelt, als ob es keine natürliche Grenze mehr gäbe. Erschwerend dazu kam die leichtsinnige Ansiedlung von großen Logistikunternehmen in Speyer-Süd wie DHL, Mercedes Consolidation Center, Lidl Regionallager, Reifenlager, und nicht zuletzt das Tanklager. Das sind Tausende von Lkw, die täglich ihre Fracht hin und her über diese Brücke karren und kräftig beitragen, Brücke und Straßen kaputtzumachen.

Dass die 70 Jahre alte Salierbrücke diese Belastung nicht lange mitmachen würde, ist also kein Wunder. Mich wundert, dass auf einmal alle Verantwortlichen wach werden und sich nichts Besseres einfallen lassen, als die Brücke für fast zwei Jahre für eine Komplettsanierung zu sperren. Alle Ideen, angefangen mit eine Notfähre zwischen den alten NATO-Rampen sind lächerlich. Diejenigen die von einem 15-minütigen Umweg über die A 61 sprechen sind offensichtlich nie im Feierabendverkehr die Umgehungstraße und Salierbrücke gefahren. Angesichts der Verkehrszunahme in Ost-West Richtung gibt es nur eine einzige langfristige Lösung: Salierbrücke und Umgehungsstraße vom Luxshof bis zum Anschluss an der B 9 vierspurig ausbauen. Also dringend die Brücke von zwei auf vier Spuren erweitern. Patrick Faucheron, Altlußheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional