Leserbrief

Alla-hopp-Anlage Für die Stadt Schwetzingen erweist sich die Freizeiteinrichtung zunehmend als „Danaer-Geschenk“

Drum: Traut nicht dem Pferde – ihr Trojaner

Es war in der Schwetzinger Zeitung vom 25. Juni in einer Mitteilung der Polizei zu lesen, dass in den letzten Tagen schon wieder ein paar Schwachköpfe mit weicher Birne ihren Mut an der Toilettenanlage ausgelassen und dort wie auch im Umfeld ein Werk der Zerstörung hinterlassen haben. Sollte die Polizei die Täter ermitteln können, so drohen ihnen erfahrungsgemäß – dank nachsichtiger Richter – allenfalls ein paar Stunden Sozialarbeit, wenn nicht ein verständnisvoller Staatsanwalt schon vorher die Ermittlungen wegen Geringfügigkeit einstellt. Was bleibt: frustrierte Polizeibeamte, ein weiteres schlechtes Beispiel für Nachahmer, eine nur eingeschränkt nutzbare Anlage, eine verständnislose Öffentlichkeit und eine Stadtverwaltung, die zum wiederholten Mal mit viel Geld die Anlage instandsetzen muss.

„Traut nicht dem Pferde, Trojaner! Was immer es ist, ich fürchte die Danaer (Griechen), auch wenn sie Geschenke tragen.“ So lässt es schon der römische Dichter Vergil in seinen Werken den Priester Laokoon sagen. Diese Alla-hopp-Anlage erweist sich jedenfalls zunehmend wahrlich als „Danaer-Geschenk“ für Schwetzingen.

Johann Gund, Schwetzingen

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional