Leserbrief

Nachruf

Feuerstein suchte Mozarts Mörder

Herbert Feuerstein – Rückerinnerungen sind in aller Munde – hat nicht nur im „Adler Post“ ein Hotelzimmer verwüstet, er hat auch beim Schwetzinger Mozartfest am 2. Oktober 2004 im Rokokotheater Mozarts Mörder gesucht! Zur „Mordnacht“ titelte die Schwetzinger Zeitung: „Ein musikalischer Krimi mit virtuoser Leiche“. Feuersteins Mördersuche endet schließlich in der Feststellung, „Mozart lebt ja noch, in zwei Jahren (also im Jahr 2006) wird er 250“.

Auch wenn eine Mordnacht einen Mörder verlangt, hat er letztlich damit recht – schließlich ist Mozart ja die Lebensader der Mozartgesellschaft Schwetzingen.

Angela Bräunig, Schwetzingen

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional