Leserbrief

Tierschutz im Stall

„Gassi-Pflicht“ für Hundebesitzer?

So so, die Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner sorgt sich also um das Wohl von Hunden. Meiner Ansicht nach wäre es eher Aufgabe einer Landwirtschaftsministerin, sich um das Wohl der Tiere in der unerträglichen Massentierhaltung zu sorgen.

Was sagen denn die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse über die natürlichen Bedürfnisse von Schweinen? Bestimmt nicht, dass eine Sau, die ihre Jungen säugt, im Ferkelkorb liegend, eingeklemmt durch Stahlbügel, am Aufstehen gehindert werden darf.

Bestimmt nicht, dass Panik und Stress bei Transport und Schlachtung mit dem Tierschutz vereinbar sind. Auch nicht, dass Tiere auf engstem Raum ohne Bewegungsfreiheit leben sollten, ohne jemals Außenluft zu atmen.

Diese Liste ließe sich um viele Punkte erweitern. Da kommt mir die Meldung zur „Gassi-Pflicht“ wie ein Witz im Sommerloch vor. Frau Klöckner, ich erwarte von Ihnen die Durchsetzung von mehr Tierschutz in der Landwirtschaft! Oder werden Sie von der Bauernlobby an einer zu kurzen Leine geführt?

Petra Schenck, Schwetzingen

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional