Leserbrief

Damaskus Vorschnelle Urteile? / Wenn es zum Krieg kommt, sind die Deutschen dabei

Geht es wirklich um Menschenrechte?

Einige führende Politiker in Europa haben hellseherische Fähigkeiten, Sie wissen jetzt schon, bevor die Untersuchungen in Damaskus abgeschlossen sind, dass die Giftwaffen von Assad eingesetzt wurden.

Sie reden der militärischen Strafaktion gegen Assad das Wort. Auch unsere Kanzlerin ist dabei nicht unbedingt zurückhaltend. Ob es bei diesem Militärschlag bleibt, ist äußerst ungewiss. Wir wissen nicht, wie sich die anderen Nationen (Russland und China) verhalten. Aber wenn es auch bei dem militärischen Erstschlag bleiben sollte, so müssen doch viele Tausende von Zivilisten sterben.

Der Irak hatte seinerzeit auch angeblich Vernichtungswaffen, die einen Angriff unbedingt erforderlich machten. Das Ergebnis waren zirka 300 000 Tote, und heute noch fast täglich Bombenanschläge in Bagdad und anderen Städten. Gefunden wurde nichts. Der Geheimdienst gab angeblich falsche Informationen. Man könnte noch einige ähnliche Beispiele aufführen.

Vor zwei Jahren wurde in Ägypten Mubarak gestürzt. Es gab dann freie demokratische Wahlen. Und dabei wurde Präsident Mursi gewählt. Weil er aber nicht richtig in der Spur lief, hat ihn das von den USA mit 1,2 Milliarden finanzierte Militär gestürzt. Und wieder gab es Hunderte von Toten. Was ist der tiefere Grund, dass sich die USA und unsere westlichen Freunde immer in fremde Angelegenheiten einmischen müssen? Und müssen wir immer dabei sein?

In der Türkei stehen deutsche Soldaten. Wenn es zum richtigen Krieg kommt, sind wir dabei. Und wer zahlt dann die Kosten? (Ob man dann die Rente um 10 oder 20 Prozent kürzt, um den Etat auszugleichen?)

Seit 1945 waren die USA schon an zig Kriegen beteiligt. Ging es wirklich immer nur um Demokratie und Menschenrechte? Oder wurden doch andere Ziele verfolgt?

Walter Saam, Neulußheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel