Leserbrief

Rücktritt

Herber Verlust für Kommunalpolitik

Es ist sehr schade für die Schwetzinger Kommunalpolitik und ein herber Verlust, dass Raquel Rempp ihr Mandat niederlegt und aus dem Gemeinderat austritt. Gerade ihr Motto „sich immer treu bleiben“ hat sie ausgezeichnet. Erst „Mensch und dann Politiker zu sein“, ist solch ein hohes Gut – davon könnten sich einige Schwetzinger eine Scheibe abschneiden. Ihre Menschlichkeit, Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit und Empathie gegenüber allen Menschen sind beispiellos und finden schwer Nachfolger.

Die Fußstapfen, die sie hinterlässt, sind sehr groß. Sie hat viel bewegt und niemals für ihren eigenen Vorteil oder aus Eigeninteresse gehandelt. Im Gegenteil, hat sie sich doch durch ihre vielfältigen und vor allem außergewöhnlichen Aktivitäten eher oft Gegner geschaffen, sich aber dadurch dennoch niemals unterkriegen lassen. Vieles möchten einige jetzt vielleicht in Vergessenheit geraten lassen. Aber die Menschen da „draußen“ in der Bürgerschaft vergessen das nicht.

Ihr Engagement über das Maß hinaus, das schier Unmögliche möglich gemacht zu haben, das Herzblut, das Raquel Rempp in jedes ihrer Projekte steckte – all dies wird ohne sie definitiv ein tiefes Loch zurücklassen. Aber eine Zusammenarbeit im „politischen Gefilde“ kann nur auf Vertrauen fußen und das ist ihr wohl wirklich genommen worden. Ein kritischer Mensch – wie sie Gott sei Dank ist – stellt nun mal auch unangenehme Fragen und bohrt nach. Das wird nicht immer gerne gesehen! Aber kritisch zu sein und für die Belange anderer da zu sein, das ist eine positive Eigenschaft. Denn Mitläufer haben wir schon genug.

Wir werden weiterhin an Raquel Rempps Seite stehen und sie bei ihren sozialen Projekten menschlich unterstützen – dafür benötigt man kein politisches Amt. Wir – und mit Sicherheit viele andere auch – kämpfen mit ihr an ihrer Seite für eine gerechtere und wärmere Welt.

Maite Viusa Gordils +

Michael Nonnenmacher,

Schwetzingen

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional