Leserbrief

Kommunalwahlen

Lieber selbst den Wahlhelfer machen!

Zum Kommentar von Jürgen Gruler, dass er denkt, die Wahlergebnisse könnten in der digitalen Welt schneller vorhanden sein, wird uns geschrieben: Er möge sich doch gerne bei der nächsten Wahl selber bereit erklären, als Wahlhelfer zu fungieren. Für mich war es das erste Mal, dass ich dabei war. Von Mittags um 13 Uhr bis nachts um 1 Uhr – die Gemeindemitarbeiter teils bis 4 Uhr. Ich kann nicht sagen, dass wir beim Auszählen von der Europa- und Kreistagswahl gebummelt hätten.

Wenn ich dann auch noch höre, dass der Computer abstürzt in der einen oder anderen Kommune, dann hätte ich gerne von Jürgen Gruler gewusst, wie wir das schneller im Digitalzeitalter hätten machen können. Übrigens, am nächsten Tag ging es dann um 13 Uhr weiter mit der Auszählung der Gemeinderatswahl bis um 19 Uhr. Die Gemeindemitarbeiter waren natürlich noch länger beschäftigt und haben ja auch schon früh morgens mit ihrem Arbeitstag begonnen. Respekt vor allen Mitarbeitern, ob vom Bauhof oder von der Verwaltungsbehörde.

Klaus Pelzl, Neulußheim

Anmerkung der Redaktion: Im digitalen Zeitalter gibt es bereits Wahlen, die digital ablaufen. So können in der Schweiz und in Estland die Bürger die Stimme per E-Voting oder sogar per SMS abgeben. Vorteil: die Stimmen ploppen direkt auf und bei richtiger Programmierung könnte man dem Wähler gerade bei der Gemeinderatswahl, wo er viele Stimmen verteilen muss, durch ein Zählwerk anzeigen, wie viele Stimmen er noch hat. Und abends wären auf Knopfdruck schnell die Ergebnisse da. Das würde die Arbeit aller erheblich erleichtern. Dennoch habe ich mich bei meinem Kommentar in einer Sache geirrt. Schwetzingen und die anderen Gemeinden ringsum haben auch bei früheren Wahlen erst am Montag ausgezählt. In meiner Erinnerung waren die Auszählungen an früheren Arbeitsstellen in Speyer, Hoyerswerda und Singen. Dort wurde und wird teils noch heute abends die Kommunalwahl gezählt. In allen drei Städten war ich übrigens auch mehrmals ehrenamtlicher Wahlhelfer. Und heute mache ich mich nützlich, indem ich an solchen Abenden die Ergebnisse per Internet und für die Druckausgabe unserer Zeitung in Tabellen eingebe, um sie aktuell und schnell den Lesern zu servieren.

Ihr Jürgen Gruler

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional