Leserbrief

Entwicklungen

Mir fällt da nur „Frankenstein“ ein

Intelligenz – wo fängt sie an, wo hört sie auf? Wenn man so in die Zeitung schaut, überfällt doch alle einigermaßen intelligente Menschen das Grausen. Die Landung der zweiten Sonde auf dem Mars. Erste genveränderte Babys geboren. Kinder, die 18 Mal missbraucht wurden.

Dies nur drei Themen, die das Chaos auf unserer Erde beschreiben. Der Mensch gehört weder auf den Mond noch auf den Mars. Seine Hinterlassenschaften, sprich Schrott, der da oben und in der Atmosphäre verbleibt, wirken sich doch auf das Klima auf der Erde aus. Das, was dort oben hinterlassen wird, gehört dort nicht hin.

Menschen werden immer mehr zu Bestien. Die Erde wehrt sich, Brände, Hochwasser, Niedrigwasser, die stetige Erwärmung – all das ist Menschenwerk. Die Erde wird ausgebeutet, in ihr, auf ihr und um sie herum. Die Meere sind durch Menschenhand verdreckt, Tiere sterben dadurch und werden auch für wissenschaftliche Zwecke missbraucht und misshandelt.

Hört endlich auf, für viel Geld die Existenz der Erde zu gefährden. Verwendet das Geld lieber für Menschen, die arm sind und kaum Überlebenschancen haben.

Wenn die Manipulation am Erbgut außer Kontrolle gerät (mir fällt da der einstmalige Horrorfilm „Frankenstein“ ein) haben wir sowieso ein unkontrollierbares Problem.

Gute Nacht heile Welt!

Gisela Stratthaus, Oftersheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional